Hier könnt Ihr die von uns veröffentlichten und verteilten Texte nachlesen.

Unser Flyeraufruf zur Unterstützung des Streiks – von uns u.a. in der Innenstadt und an der Universität verteilt (als *.pdf)

Unsere Rede bei der Kundgebung der Streikenden auf dem Augustusplatz – gehalten am 30.09.2013 nach einer Demo der Beschäftigten (als *.pdf)


Unsere Klarstellung der Amazon-Vorwürfe
– Hin­ter­grund: In un­se­rem Flyer rufen wir zum „Kon­su­men­tIn­nen­streik“ auf. Wir haben dazu auf­ge­for­dert, Waren bei Ama­zon zu be­stel­len und diese, ver­se­hen mit einer Gruß­no­tiz an die Strei­ken­den, wie­der zu­rück­zu­schi­cken.1 Diese Auf­for­de­rung hat die Ama­zon-​Ge­schäfts­füh­rung als Boy­kott­auf­ruf aus­ge­legt, um uns bei der Be­leg­schaft zu dis­kre­di­tie­ren. Daher haben wir die­sen Flyer zur Klar­stel­lung ver­teilt. (als *.pdf)

Unser Flyer ‚So kannst du den Streik unterstützen‘ als *.pdf

Unsere zweite Rede – gehalten beim Streik am 28.10.2013 vor dem Amazon-Versandcenter in Leipzig (als *.pdf)

  1. Die Por­to­kos­ten muss bei Wi­der­ruf in­ner­halb von zwei Wo­chen und Wa­ren­wert von über 40 Euro Ama­zon tra­gen, das ist ge­setz­lich vor­ge­schrie­ben [zurück]